Dornroses Rache

Dornroses Rache

…wie ein wenig Brecht, Weill & Heine – dunkelschwarzrote Lieder

Abstand-Trio

Weder hängen sie düsteren Gedanken nach, noch haben sie kriminelle Energie. Sie wollen nur ihre Moritate fröhlich ins Leben trällern! Mit großer Wonne spinnen sie sich durch die Abgründe des Seins: Betrug, Eifersucht, Überdruss, Profession – der Tod findet viele treffende Gründe.

Moritat (vermutlich von dem beim Singen langgezogenen Wort „Mordtat“) ist eine Sonderform des Bänkelgesangs mit einer einfachen Melodie. Sie enthält schaurige und gruselige Verbrechen mit einem moralischen Hintergrund. Moritaten wurden vom 17. Jahrhundert bis ins 19. Jahrhundert erzählt. Häufig verbreiteten sie aktuelle Nachrichten. Die Moritat behandelt inhaltlich eine Schuld-Sühne-Thematik. Außerdem kennzeichnet sie eine regelmäßige Strophenform, eine direkte Anrede des Publikums und die Betonung der wahren Begebenheit. Noch bis heute hat die Moritat Einfluss auf Dichtung und Kleinkunst.

– Wikipedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>